Karneval in Rio 2007
Zum Seitenanfang
Karneval in Rio 2007

Schreib mir!

karnevalinrio(a)klaetsch.de


Karneval in Rio Tour 16.02.2007-24.02.2007


Bilder kommen bald....

Startseite

Blog abonnieren
Wähle dies, wenn Du diesen Blog abonnieren und automatisch bei Updates informiert werden möchtest.

Blog als RSS Feed
Du möchtest diesen Blog als RSS Feed lesen? In dem Fall klick bitte hier.


17.02.2007

Heute also wird mein vorletzter Kontinent in Angriff genommen. Es hat mich zwar mit Kuba schon nach Mittelamerika verschlagen und mit San Francisco nach Nordamerika, aber Südamerika fehlt noch. Nach einem relativ anstrengenden Tag im Office werfe ich mich gegen 16 Uhr in den Fughafenbus. Das Einchecken funktioniert problemlos. Die Check In Dame ist sogar so freundlich, mir auf dem Langstreckenflug Mailand -  Sao Paulo einen Fensterplatz zu reservieren. Das Einzige, was jetzt noch fehlt, ist der obligatorische Besuch bei Burger King. Das muss einfach sein.
Pünktlich um 18 Uhr startet mein Flieger Richtung Mailand. Eine kurze Verzögerung beim Start holen wir schnell wieder herein, sodaß wir pünktlich ankommen. Da ich noch ein wenig Zeit und meine KLM-Platinkarte dabei habe, nehme ich erst einmal einen kleinen Snack in der Lounge. So ein Kärtchen hat schon seine Vorteile.
Gegen 21 Uhr dann begebe ich mich in Richtung Abfluggate und steige bald darauf auch schon ein. Und hier erwartet mich eine relativ unangenehme Überraschung. Die unglaublich fähige Dame beim Check In hat mich nicht nur NICHT ans Fenster gesetzt, sie war auch so nett, mich in die Mitte einer Dreierreihe zu setzen. VIELEN DANK! Naja, ich bin eh müde genug und verschlafe den Großteil des 12 Stundenfluges mehr schlecht als recht. In Sao Paulo erwartet mich dann erst einmal eine ewig lange Schlange vor der Immigration. Warum sollte man auch mehr als drei Beamte einsetzen, wenn nur einige hundert Passagiere darauf warten, den Stempel in ihren Pass zu bekommen?! Anyway - ich habe ja Urlaub und damit Zeit. Irgendwann ist auch das vorbei. Mein Gepäck kommt pünkltich und unbeschadet heraus, ich hole mir schnell ein bißchen Bargeld, trinke einen Kaffee und schnappe mir ein Taxi zu Christoph. Die ca. 45 min. Fahrt führt mich vorbei an den wegen ihrer Kriminalität gefürchteten Favelas und durch die Hochhausbauten der Innenstadt. So langsam wird mir bewußt, daß ich mich in einer 12 Millionenstdt befinde. Bei Christoph angekommen empfängt mich Vanice, seine Maid. Sie übergibt mir den Schlüssel zur Wohnung und Ulis und meine Flugbuchungen für Rio morgen. Valeria und Christoph sind ja schon heute sehr früh mit dem Auto nach Rio gefahren, um rechtzeitig die Kostüme für uns abholen zu können. Schließlich werden wir übermorgen bei 36 Grad nicht nur auf der Tribüne, sondern mitten im Geschehen beim Auftritt des letztjährigen Champions Vila Isabela mittanzen.  Wir freuen uns schon wie die Schneekönige!
Nach einer Dusche verschlafe ich mehr oder weniger den ganzen Tag, bis Uli abends ebenfalls vor der Tür steht. Er hatte leider das Pech, BusinessClass geflogen zu sein, sodaß er entsprechend entspannt ankommt. Mir hingegen knurrt der Magen und wir nehmen uns ein Taxi ins "Outback", einem Steakhaus um die Ecke. Nach der leckeren Speisung der Raubtiere begeben wir uns auch bald ins Bett, um für die kommenden Tage ausgeruht zu sein.
21.2.07 21:02
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Gratis bloggen bei
myblog.de